[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 986: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone.
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 986: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone.
HanseNet-User-Forum • Thema anzeigen - Leitungsverschlechterung : kein HDTV mehr

Leitungsverschlechterung : kein HDTV mehr

Alice homeTV, Fernsehflatrate

Moderator: Moderatoren

Leitungsverschlechterung : kein HDTV mehr

Beitragvon makkabaeus » Mo, 09 Mai 2011 15:04

Nach längerer Zeit (war einige Zeit nicht zuhause) wollte ich wieder einmal fernsehn. Mit erschrecken stellte ich fest, dass die HDTV-Sender nicht mehr gehen. Das war vor Monaten schon einmal der Fall, wurde aber damals von der Hotline durch Leitungsoptimierung gelöst. Erst mal habe ich den üblichen Hardware-Reset gemacht und geschaut, ob alles bei mir in Ordnung ist. Spaßeshalber habe ich im Internet mal einen Geschwindigkeitstest gemacht (ok, nur bedingt aussagekräftig) und erschrack: glatte Halbierung früherer Werte ....
Ich also die kostenlose Hotline angerufen, da ich ja Alice-Comfort-Kunde bin.
Die Aussage des Mitarbeiters: ich hätte schon die best mögliche Bandbreite/Einstellung usw. man könne da nichts machen.
Ich war wie immer höflich und glaubte dem Herrn erstmal, dass er sich bemüht hatte, sein möglichstes zu tun.
Trotzdem: muss ich das hinnehmen, dass eine Leistung, die monatelang fast tadellöser funktionierte plötzlich nicht mehr geht???
Muss ich als Kunde, zudem "Comfort"-Kunde, eine so massive Verschlechterung der Leitungsbandbreite hinnehmen?
Aus der mir früher erbrachten Leistung ist mir ja wohl so etwas wie Gewohnheitsrecht erwachsen.
Also ich bin erstmal ziemlich sauer ..... :(
makkabaeus
 
Beiträge: 5
Registriert: Di, 11 Aug 2009 10:21
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Comfort
Modem: Alice WLAN 1231

Beitragvon newsletter001 » Mo, 09 Mai 2011 17:15

Ja, das musst du hinnehmen. Alles, was Hansenet dir leisten muss, steht im Vertrag, genauer in der Leistungsbeschreibung. Solange dein Anschluß diesen Rahmen einhält, kannst du nichts unternehmen. HD Empfang wird bei Hansenet nicht zugesichert, daher hast du keinen Anspruch darauf. Sowas wie Gewohnheitsrecht kannst du hier nicht geltend machen.
Benutzeravatar
newsletter001
Moderator
 
Beiträge: 6136
Registriert: So, 09 Sep 2007 17:31
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarifoptionen: Option Mobile
Modem: Speedport W500V

Beitragvon vector2a » Mo, 09 Mai 2011 21:11

Wie gut waren denn die Leitungswerte am Anfang, zwischendrin und wie sind sie jetzt?
Bei technischen Problemen bitte immer angeben: Tarif (Analog/ISDN), DSL-Modem von Alice, ggfs. Router, ggfs. Telefonhardware.
z.B.: Alice Fun ISDN, Sphairon Turbolink IAD, D-Link DI-524, Teledat 2a/b
Danke!
Benutzeravatar
vector2a
 
Beiträge: 5213
Registriert: Do, 13 Okt 2005 20:27
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Modem: Alice 1111

Beitragvon makkabaeus » Di, 10 Mai 2011 0:28

newsletter001 hat geschrieben:Ja, das musst du hinnehmen. Alles, was Hansenet dir leisten muss, steht im Vertrag, genauer in der Leistungsbeschreibung. Solange dein Anschluß diesen Rahmen einhält, kannst du nichts unternehmen. HD Empfang wird bei Hansenet nicht zugesichert, daher hast du keinen Anspruch darauf. Sowas wie Gewohnheitsrecht kannst du hier nicht geltend machen.

Doch ich denke, dass es Rechtsgrundsätze gibt: wenn eine Leistung dauerhaft erbracht worden ist, entsteht dadurch ein Anspruch. Es geht ja nicht darum, dass ich etwas einklage, was technisch nicht machbar ist, sondern bestehe auf eine gewohnte Leistung, die bis dato technisch machbar war. Dass diese Leistung nicht mehr erbracht wird, ist willkür, die Alice zu vertreten hat. War ich bisher der einzige in meinem Freundes- ind Bekanntenkreis, der mit Alice zufrieden war, so kann ich heute die warnenden Worte verstehen.
Erst den Kunden mit "Comfort" locken und dann eine Leistung so kürzen bzw. verschlechtern, dass diese nur als unzeitgemäß und allenfalls in der hintersten Provinz nicht aber in einer Großstadt wie Hamburg als "normal" gelten kann.
makkabaeus
 
Beiträge: 5
Registriert: Di, 11 Aug 2009 10:21
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Comfort
Modem: Alice WLAN 1231

Beitragvon Falcon » Di, 10 Mai 2011 1:00

normal ist, was du als minimal anerkannt hast. Das sind bei dir 5 MBit/s. Und damit geht kein HD. Wenn die Bandbreite nicht darunter liegt, hast du zumindest keinen Anspruch auf ne Entstörung.

Vllt sollten wir die Sache auch andersrum anstellen. Wie sehen denn deine aktuellen Verbindungsdaten aus?
Falcon
 
Beiträge: 6166
Registriert: Do, 22 Mai 2008 21:19
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: anderer
Tarifoptionen: Alice L, HomeTV mit Big Entertainment und MTV Tune Inn,
Mobile Basic, O2 Blue 250 + Internet Pack L
Modem: SL2 auf 3.28p + FB 7270

Beitragvon hailo » Di, 10 Mai 2011 1:17

makkabaeus hat geschrieben:Doch ich denke, dass es Rechtsgrundsätze gibt: wenn eine Leistung dauerhaft erbracht worden ist, entsteht dadurch ein Anspruch.

Der Anspruch den du hast ist in den AGB und in der Leistungsbeschreibung zu deinem Vertrag eindeutig definiert, du hast Anspruch auf eine Zugangsbandbreite (netto) von mindestes 5000 Kbit/s downstream. Siehe Punkt 2.5.4 der Leistungsbeschreibung zu deinem Comfort Vertrag.
makkabaeus hat geschrieben:Es geht ja nicht darum, dass ich etwas einklage, was technisch nicht machbar ist, sondern bestehe auf eine gewohnte Leistung, die bis dato technisch machbar war.

Woher weisst du das es immer noch technisch machbar ist? Bislang konnte ich auf einem Autobahnabschnitt auch immer ohne Tempolimit fahren, jetzt ist das wegen erhöhtem Verkehrsaufkommen und erhöhter Unfallgefahr reglementiert worden. So etwas gibt es bei Datenleitungen auch. Wenn dort vermehrt Anschlüsse (erhöhtes Verkehrsaufkommen) geschaltet werden kann das Einfluss auf die Bandbreite haben um Störungen (Unfälle) zu vermeiden.
makkabaeus hat geschrieben:Dass diese Leistung nicht mehr erbracht wird, ist willkür, die Alice zu vertreten hat.

Mag sein das dein Profil nicht mehr optimal eingestellt ist, aber aus Willkür hat Alice das bestimmt nicht zu vertreten. Mehr dazu wenn man deine Leitungswerte kennen würde.

Gruß

hailo
hailo
 
Beiträge: 6236
Registriert: Mi, 15 Nov 2006 17:07
Anschluss: NGN-Anschluß - QSC/TLF
Tarif: Alice Light m. DSL-Flat
Tarifoptionen: ISDN
Modem: Sphairon Turbolink

Beitragvon newsletter001 » Di, 10 Mai 2011 9:45

makkabaeus hat geschrieben:Doch ich denke, dass es Rechtsgrundsätze gibt: wenn eine Leistung dauerhaft erbracht worden ist, entsteht dadurch ein Anspruch.
Nein, tut es es nicht. Hier ist der Wunsch Vater deines Gedanken, du hast Anspruch auf die vertraglichen Leistungen, mehr nicht.

makkabaeus hat geschrieben:Erst den Kunden mit "Comfort" locken und dann eine Leistung so kürzen bzw. verschlechtern,...
Da HD-Empfang nun mal keine vertraglich geschuldete Leistung ist (auch nicht bei "Comfort") hast du leider keinen Anspruch darauf.
Benutzeravatar
newsletter001
Moderator
 
Beiträge: 6136
Registriert: So, 09 Sep 2007 17:31
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarifoptionen: Option Mobile
Modem: Speedport W500V

Beitragvon DeepZone » Mi, 11 Mai 2011 17:31

Und deine Leitungswerte kennen wir immernoch nicht.
DeepZone
 
Beiträge: 133
Registriert: Sa, 20 Mai 2006 17:30
Anschluss: Fremdanbieter
Tarif: anderer
Modem: Fritzbox 7390

Beitragvon makkabaeus » Mi, 11 Mai 2011 19:52

Momentan pendelt er so um die 6500 kbit/s davor waren es im so um die 11800 kbit/s.

Und der Vergleich mit der Autobahn hinkt ....
Das Autoaufkommen einer Autobahn lässt sich kaum steuern, das Kundenaufkommen pro Leitung usw, aber schon.
Offensichtlich geht die Expansion von Kundenaufkommen vor Qualitätssicherung bei Alice.
Nur Firma, die kläglich versagen, müssen sich hinter AGB und Leistungsbeschreibungen verstecken.
Eine seriöse, auf Nachhaltigkeit bedachte Firma, legt wert auf Kundenzufriedenheit, Qualitätssicherung und Qualitätsverbesserung.

--- Nachtrag am Mi 11. Mai 2011, 19:57 ---
newsletter001 hat geschrieben:Da HD-Empfang nun mal keine vertraglich geschuldete Leistung ist (auch nicht bei "Comfort") hast du leider keinen Anspruch darauf.

Doch habe ich, in der gesamten Rechtssprechung gibt es den Grundsatz des Gewohnheitsrecht.
Wenn z. B. Dein Arbeitgeber Dich jahrelang übertariflich bezahlt hat, kann er Dich nicht plötzlich nur tariflich bezahlen, auch wenn es so in Deinem Arbeitsvertrag stünde.
Zuletzt geändert von newsletter001 am Mi, 11 Mai 2011 20:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat gekürzt.
makkabaeus
 
Beiträge: 5
Registriert: Di, 11 Aug 2009 10:21
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Comfort
Modem: Alice WLAN 1231

Beitragvon newsletter001 » Mi, 11 Mai 2011 20:40

Na, dann kann ja nichts schief gehen, viel Glück auf dem Klageweg. 8)
Benutzeravatar
newsletter001
Moderator
 
Beiträge: 6136
Registriert: So, 09 Sep 2007 17:31
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarifoptionen: Option Mobile
Modem: Speedport W500V

Beitragvon Corrado-HH » Mi, 11 Mai 2011 20:49

Dem schliesse ich mich an - halte uns mal auf dem Laufenden.
Gruß Corrado-HH

Telekom MagentaZuhause L, VDSL 100 | AVM Fritz!Box 7590
Benutzeravatar
Corrado-HH
Moderator
 
Beiträge: 6385
Registriert: Mi, 12 Mär 2003 12:23
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: Fremdanbieter
Tarif: anderer
Tarifoptionen: Telekom VDSL 100
Modem: AVM 7590

Beitragvon vector2a » Mi, 11 Mai 2011 21:11

makkabaeus hat geschrieben:Momentan pendelt er so um die 6500 kbit/s davor waren es im so um die 11800 kbit/s.
Das wäre für HD aber extrem knapp gewesen.
Whatever. IMHO liegt da 'ne Leitungsstörung vor, durch einfaches zuschalten weiterer Teilnehmer dürfte die Leitung nicht so stark abfallen.
Spuckt dein Gerät exakte Daten zur Leitung aus (SNR, Dämpfung, ...)? Wenn ja, wäre ein Screenshot toll.
Wenn nicht, könntest du dir irgendwo eine FritzBox kurz ausleihen, die bieten eine gute Übersicht über die DSL-Werte.
Bei technischen Problemen bitte immer angeben: Tarif (Analog/ISDN), DSL-Modem von Alice, ggfs. Router, ggfs. Telefonhardware.
z.B.: Alice Fun ISDN, Sphairon Turbolink IAD, D-Link DI-524, Teledat 2a/b
Danke!
Benutzeravatar
vector2a
 
Beiträge: 5213
Registriert: Do, 13 Okt 2005 20:27
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Modem: Alice 1111

Beitragvon Falcon » Do, 12 Mai 2011 3:25

Zunächst: Das Übersprechen ist kein Problem speziell bei Alice, sondern ein physikalisches Phänomen. Wenn überhaupt, organisiert die Telekom die Belegung der Leitungen auf dem Bündel. Gerade in Ballungsgebieten lässt es sich aber oft nicht vermeiden, die Trennungsbedingungen zu übergehen.

Das ist so die häufigste Ursache für Bandbreitenabnahme über die Zeit.

Die Dimension, die bei dir anscheinend erreicht ist, ist aber zu groß dafür. Da liegt was anderes vor. Schreib dem Support nochmal ne Mail.
Und wie schon mehrfach erwähnt wurde: Lies mal die Leitungsdaten aus.
Falcon
 
Beiträge: 6166
Registriert: Do, 22 Mai 2008 21:19
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: anderer
Tarifoptionen: Alice L, HomeTV mit Big Entertainment und MTV Tune Inn,
Mobile Basic, O2 Blue 250 + Internet Pack L
Modem: SL2 auf 3.28p + FB 7270


Zurück zu IP-TV



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron