[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 986: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone.
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 986: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone.
HanseNet-User-Forum • Thema anzeigen - SPAM - wie kann das gehen?
Seite 1 von 1

SPAM - wie kann das gehen?

BeitragVerfasst: Fr, 06 Jul 2012 17:24
von horstchen
ich habe diverse mail-accounts. Bei t-online habe ich einen uralten gar nicht mehr genutzten und einen selten genutzten neuen Zugang. Für den allg. mailverkehr habe ich diverse alice-Adressen (zuletzt wirklich zuverlässiger geworden; Spamfilter ausgeschaltet, weil ich unter IMAP alle mails sehen möchte). Dann habe ich noch web.de, gmx und freenet-Adressen, die ich für Forenanmeldungen, facebook, usenet und spamverdächtige Zwecke verwende.
Nun aber:
Während ich erstaunlicherweise fast spamfreie Postfächer habe, trudeln ausgerechnet auf beiden t-online-Fächern, in in Historie und Nutzung absolut nichts gemein haben, dümmster Spam aus offensichtlich gleicher Quelle ein (Kredite, Gewichtsabnahme, Krankenversicherung und gelegentlich Potenz/Medikamente). Gemeinsam haben die Accounts eigentlich nur den Provider.
Verteilt t-online diese mails etwa selbst auf alle ihre Fächer???

BeitragVerfasst: Fr, 06 Jul 2012 17:37
von newsletter001
horstchen hat geschrieben:Verteilt t-online diese mails etwa selbst auf alle ihre Fächer???
Ja, das ist ein neuer Service, sowas wie "Infopost" bei der Post. Man schickt T-Online eine Spammail und gegen Gebühr wird die dann an alle Kunden weitergeleitet. Wußtest du das nicht... 8)

Spaß beiseite, nein, natürlich verteilt T-Online keine Spammails. Wenn du Spam nur bei einem Provider bekommst, dann daher, weil der Spammer automatisiert z.B. alle möglichen Kombinationen von "aaaaaaaaa"@T-online" bis "zzzzzzzzz"@T-online" durchprobiert. Da stimmt dann vielleicht weniger als 1% der Adressen, der Rest ist unzustellbar, dem Spammer reicht das aber.
Oder die Emailadressen stehen in irgendeinem unter der Hand gehandeltem "Spammerverzeichniss" als "existierend".

BeitragVerfasst: Sa, 07 Jul 2012 1:18
von mikrogigant
newsletter001 hat geschrieben:Wenn du Spam nur bei einem Provider bekommst, dann daher, weil der Spammer automatisiert z.B. alle möglichen Kombinationen von "aaaaaaaaa"@T-online" bis "zzzzzzzzz"@T-online" durchprobiert. Da stimmt dann vielleicht weniger als 1% der Adressen, der Rest ist unzustellbar, dem Spammer reicht das aber.
Die Spammer probieren auch Kombinationen in der Art <111111>@t-online bis <999999>@t-online durch, wobei 111111...999999 T-Online-Kundennummern repräsentieren (die haben natürlich in Wirklichkeit mehr Stellen, bestehen aber tatsächlich nur aus Ziffern). Auch diese Mails kommen an, sobald der Spammer eine existierende Kundennummer erwischt.

Es soll auch schon bei diversen (auch namhaften) Onlineshops Einbrüche gegeben haben, bei denen u. a. Kunden-Mailadressen geklaut wurden. Die werden dann auch fleißig bespammt. Ich habe hier z. B. so einen Fall: meine Frau hatte sich bei einem Onlineshop registriert, dabei aber eine meiner Mailadressen benutzt. Die Mailadresse war nicht öffentlich bekannt, sie konnte also nicht aus dem Netz gefischt werden. Bei diesem Onlineshop gab es später erwiesenermaßen einen Hackerangriff, bei dem Kundendaten geklaut wurden. Nun bekomme ich auf eben diese Mailadresse Spam-Mails, in denen aber nicht ich, sondern meine Frau namentlich angesprochen wird. Die Kombination aus meiner Mailadresse und dem Namen meiner Frau kann eigentlich nur besagter Onlineshop und eben derjenige kennen, der dort Kundendaten geklaut hat. Ich warte jetzt nur noch auf eine Spam-Mail, die sich auf eine deutsche Absender-IP zurückverfolgen lässt, dann werde ich Strafanzeige wegen Datendiebstahls (§202a StGB) gegen den Inhaber dieser IP sowie gegen die Inhaber sämtlicher Domains, die in irgendeiner Weise in der Spam-Mail beworben werden, erstatten. Möglicherweise sind das nicht die eigentlichen Datendiebe, aber es sind zumindest nachweislich Nutzer von geklauten Adressen und sie stellen daher möglicherweise Puzzlesteine auf der Spur zum tatsächlichen Einbrecher dar.

Grüßle

Der Mikrogigant

BeitragVerfasst: Di, 25 Sep 2012 21:59
von Zauber11
Ich habe Spam SMS erhalten. Ich denke, das könnte mit den Programmen zusammenhängen, welche man auf dem Smart-Phone heruntergeladen hat...Sehr eigenartig, dass ganz 5 weitere Personen aus meinen Telefonspeicher ebenfalls diese SMS erhalten haben...