[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 986: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone.
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 986: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone.
HanseNet-User-Forum • Thema anzeigen - [HOW TO] Alice VDSL Internet + Alice VoIP + Fremd VoIP

[HOW TO] Alice VDSL Internet + Alice VoIP + Fremd VoIP

Bitte erst hier lesen und dann die Fragen stellen :D

Moderator: Moderatoren

[HOW TO] Alice VDSL Internet + Alice VoIP + Fremd VoIP

Beitragvon d4ta » Mo, 18 Okt 2010 3:05

UPDATE 06/2011: In den aktuellen Firmwareversionen wurde die Möglichkeit zum Auslesen der Daten wirksam unterbunden. Die folgende Anleitung funktioniert also mit aktuell ausgelieferten, bzw. mittlerweile auf neuere Firmware Versionen upgedateten Geräten nicht mehr!

Ich möchte mit diesem HOW TO in einfachen Schritten erklären, wie man am neuen Alice VDSL Anschluß (NGN) seine eigene Hardware zum Laufen bekommt. Ich selbst setze eine Fritz!Box 7390 FW 84.04.86-18377 (Laborfirmware) ein, an dieser werden auch die einzellnen Schritte erklärt.

Es funktioniert die Internetverbindung, die Alice VoIP Nummern und Drittanbieter VoIP, bei mir Sipgate, gleichzeitig :mrgreen: .

Die Informationen habe ich aus diesem Forum zusammengesucht, dem IP-Phone-Forum und natürlich durch viele Selbstversuche. Falls ein User als Informationsquelle namentlich genannt werden möchte, wird das auch geschehen.
Speziell danken möchte ich "nobox" für seinen Calllog Hack in Schritt 1.3

Seid euch darüber klar, dass bei Fehleingaben eure Hardware oder die Alice Box irreparabel beschädigt werden kann ! Dafür übernehme ich keine Haftung.

Und jetzt viel Spaß beim Lesen.

Informationen aus der Alice Box auslesen

1. Die Alice Box muß an eurem Anschluß (Telefondose) angeschloßen werden und auch Synchronisiert sein. Die Telefonie muß mit PIN freigeschaltet werden, entweder über das Webinterface oder ein Telefon. Ob die Box alles richtig eingestellt hat, erfährt man indem ihr eure eigene Rufnummer anruft, vom Handy oder einem netten Nachbarn. Ein Telefon muß natürlich angeschlossen sein.

2. Speichern der Konfiguration:
Dazu bitte in das Webinterface der Box gehen entweder http://alice.box oder http://192.168.1.1 . Dann die Konfiguration sichern mit System > Einstellungen sichern > Speichern .

bild4.jpg

3. Modifikation der Exportdatei:
Die Datei mit einem Textprogramm öffnen z.B. Wordpad unter Windows (Notepad zeigt alles in einem Block an, unübersichtlich). Ganz oben "NoChecks=yes" einfügen:

OEM=hansenet
Country=049
Language=de
NoChecks=yes
**** CFGFILE:ar7.cfg

Suchen nach "fx_conf" und oberhalb folgenden Text einfügen:

**** END OF FILE ****
**** BINFILE:calllog
0A0A2F7573722F7362696E2F74656C6E657464202D6C202F7362696E2F6172376C6F67696E0A
**** END OF FILE ****

**** BINFILE:fx_conf

Diese Modifikationen speichern. Jetzt wieder in das Webinterface der Box gehen, dort System > Einstellungen sichern, mit Durchsuchen die modifizierte Exportdatei auswählen und auf "Laden" klicken. Die Box müßte nach erfolgreichem Wiederherstellen von alleine einen Reboot ausführen, wenn nicht nach längerem Warten einfach Strom abziehen und wieder rein.

4. Telnet aktivieren:
Jetzt wieder mit einem Handy oder Nachbars Hilfe die eigene Alice Nummer anrufen und das Gespräch auch annehmen! (Manchmal wird der Calllog sonst nicht ausgeführt)

5. Einen USB-Stick an die Alice Box anschließen

6. Speichern der Zugangsdaten:
Zuerst in Start > Ausführen > "telnet alice.box" oder "telnet 192.168.1.1" eintippen, ein neues Fenster öffnet sich. (Sollte telnet nicht installiert sein befindet es sich z.B. unter Windows 7 in Systemsteuerung > Programme und Funktionen > Windows-Funktionen akt. oder deakt. > Telnet-Client)
Solltet ihr bei der Ersteinrichtung der Alice Box ein Kennwort vergeben haben dieses jetzt im neuen Fenster eintippen. Jetzt seid ihr in der verbotenen Zone also kein Blödsinn machen :wink: .
Jetzt folgendes eintippen:

ls /var/media/ftp

Damit kriegt man angezeigt unter welchen Namen der USB-Stick in das System eingebunden wurde. Jetzt nacheinander diese beiden Sachen eintippen:

allcfgconv -C ar7 -c -o - > /var/media/ftp/STICKNAME/ar7.txt
allcfgconv -C voip -c -o - > /var/media/ftp/STICKNAME/voip.txt

Ihr könnt die Befehle per Copy+Paste in die Konsole einfügen, natürlich den STICKNAMEN eures Sticks richtig eintippen. Mit "exit" die Sitzung beenden und das Fenster wieder schließen.

7. Abschluß Alice Box
Da ihr die nötigen Dateien jetzt auf dem USB-Stick habt, diesen bitte abziehen und an einen USB-Port des Rechners anschließen. Die Alice Box sollte jetzt wieder auf Werkseinstellungen gesetzt werden oder ihr stellt die unmodifizierte Export Datei wieder her. Dann kann die kastrierte Alice Box auch im Schrank verschwinden :mrgreen:


Konfiguration der Fritz Box

Ich setze hier eine funktionierende Fritz Box 7390 voraus, sollte in diesem Abschnitt etwas nicht gehen bitte die 7390 auf Werkseinstellungen setzen und von Vorne anfangen. Danach könnt ihr wieder eure Einstellungen vornehmen, Telefone einrichten usw. User die z.B. ein gefritztes Speedport mit 7570 FW nutzen möchten, sollten die Export Datei der Alice Box 1:1 nutzen können, vielleicht mit Klartext Benutzernamen und Passwörtern, ich kann es nicht testen :)

Falls ihr ganz sicher gehen wollt das es funktioniert, könnt ihr an dieser Stelle die FBox auf Werkseinstellungen setzen und die Schritte 100% abarbeiten. Es reicht dann aus sich einmal ins Webinterface der FBox zu begeben, sein passwort zu setzen, den Assistenten abzubrechen und eine Export Datei zu erstellen (Einstellungen sichern). Die Export Datei mit z.B. Wordpad öffnen und alle Einstellungen vornehmen. Wenn ihr eine eingerichtete FBox habt, dann NUR fehlende Punkte eintragen den Rest nur kontrollieren!

Natürlich kann man die Einstellungen auch per telnet vornehmen, die nötigen Schritte dazu schreibe ich mit rein. Telnetzugang muß auf der FBox aktiv sein. (z.B. per Telefon mit #96*7*)

Ich empfehle hier den weniger geübten telnet nicht zu verwenden ! ! !

1. Die ar7.cfg modifizieren
Die Export Datei mit z.B. Wordpad öffnen. Unter "Language=de" wieder unser "NoChecks=yes" eintragen. Zusätzlich kann man im zweiten Fenster die "ar7.txt" jetzt öffnen um mit Copy+Paste zu arbeiten.
Wer telnet bevorzugt, eine Verbindung zur Fritz Box herstellen (Start > Ausführen > "telnet fritz.box") und euer Passwort eintippen. Dann die ar7.cfg zur Bearbeitung öffnen mit:

nvi /var/flash/ar7.cfg

Mit der "Einfg" Taste kann man hier Änderungen vornehmen, mit "Escape" den Editiermodus wieder verlassen, und mit ":wq" nvi die Änderungen speichern lassen und die Datei schließen.

Hier nun die Änderungen die in die Datei ar7.cfg/den Abschnitt in der Export müssen, einfach nach einem Schlüsselwort suchen um die richtige Stelle (WICHTIG!) zu finden: (Änderungen in ROT)

1.Stelle
ar7cfg {
mode = dsldmode_router;
active_provider = "other";

2. Stelle
pppoefw {
interfaces = "lan", "eth0", "wlan";
vlancfg {
vlanencap = vlanencap_fixed_prio;
vlanid = 11;
vlanprio = 0;
}

nofirewall = yes;
ipnetbiosfilter = yes;

3. Stelle
vccs {
VPI = 1;
VCI = 32;
traffic_class = atm_traffic_class_UBR;
pcr = 0;
scr = 0;
priority = 0;
dsl_encap = dslencap_mixed;
ipbridgeing = no;
ipbridgeing_igmp = no;
pppoeforwarding = no;

4. Stelle
dslifaces {
enabled = yes;
name = "internet";
dsl_encap = dslencap_pppoe;
dslinterfacename = "dsl";
no_masquerading = no;
no_firewall = no;
pppoevlanauto = no;
pppoevlanauto_startwithvlan = no;
vlancfg {
vlanencap = vlanencap_fixed_prio;
vlanid = 11;
vlanprio = 0;
}

ppptarget = "internet";

5. Stelle
enabled = yes;
name = "voip";
dsl_encap = dslencap_pppoe;
dslinterfacename = "dsl";
no_masquerading = no;
no_firewall = no;
pppoevlanauto = no;
pppoevlanauto_startwithvlan = no;
vlancfg {
vlanencap = vlanencap_fixed_prio;
vlanid = 12;
vlanprio = 5;
}

ppptarget = "voip";

6. Stelle (nur nötig bei einer frischen Box ohne Zugangsdaten!)
targets {
type = pppcfg_target_internet;
name = "internet";
only_crypt_auth = no;
local {
username = "EUER BENUTZERNAME AUS DEM SCHREIBEN";
passwd = "GEBURTSDATUM";
}

remoteauth = pppcfg_authtype_chap;

7. Stelle
type = pppcfg_target_internet;
name = "voip";
only_crypt_auth = no;
local {
username = "serial+mac@alice3-voip.de"; (genau aus der ar7.txt zu entnehmen an gleicher Stelle)
passwd = "freischaltpin";
}

remoteauth = pppcfg_authtype_chap;

8. Stelle
webui {
username = "";
password = "";
expertmode = yes;
wizard_completed = yes;


Über telnet die ar7.cfg jetzt speichern und schließen und die voip.cfg öffnen, wer die Export bearbeitet jetzt zwischenspeichern als normale Textdatei. Wenn ihr mit den Werkseinstellungen angefangen habt, dann ist der Abschnitt voip.cfg in der Export Datei noch nicht vorhanden.

2. Die voip.cfg modifizieren
Wenn der Abschnitt voip.cfg in der Export nicht vorhanden ist dann folgende stelle suchen: "fx_conf" müßte gleich hinter dem "END OF FILE" der wlan.cfg kommen.

**** END OF FILE ****

Hier die gesamte voip.cfg reinkopieren!

**** BINFILE:fx_conf

Sonst nur kontrollieren und ergänzen. In telnet folgenden befehl verwenden um die voip.cfg zu bearbeiten:

nvi /var/flash/voip.cfg

Hier die gesamte voip.cfg mit den Alice Parametern die auch so in der FB 7390 stehen müssen, Unterschiede zur Standard Konfiguration die die FB für VoIP vornimmt sind in ROT, bei den Stellen in Großbuchstaben müßen Parameter aus der erzeugten voip.txt rein, diese kann man wieder im zweiten Fenster öffnen:

**** CFGFILE:voip.cfg
/*
* /var/flash/voip.cfg
* Sun Oct 17 22:46:22 2010
*/

voipcfg {
dnsport = 7077;
rtpport_start = 7078;
sip_srcport = 5060;
ua1 {
enabled = yes;
username = "TELNR MIT VORWAHL";
authname = "";
passwd = "DAS 32 STELLIGE PASSWORT AUS DER VOIP.TXT";
registrar = "AUS DER VOIP.TXT ENTNEHMEN";
ttl = 75m;
sipping_enabled = no;
sipping_interval = 280s;
name = "TELEFONNUMMER";
providername = "";
with_displayname = no;
dtmfcfg = dtmfcfg_rtp_or_inband;
register_failwait = 0w;
register_failwaitmax = 30m;
stunserver = "";
stunserverport = 3478;
use_internat_calling_numb = no;
is_nat_aware = no;
localip = 0.0.0.0;
ignore_received_header = no;
always_clir = no;
clirtype = clir_star31star;
colptype = colp_privacy_id;

clipnstype = clipns_off;
vad_enabled = no;
only_one_dialog = no;
presence_supported = no;
mwi_supported = no;
ccbs_supported = no;
reg_support = regsupport_auto;
packetization = packetization_fixed;
tx_packetsize_in_ms = 20;
xrtp_periodic = 0;
reject_refer = yes;
no_register_fetch = yes;
do_not_register = no;
only_call_from_registrar = no;
invite_without_register_allowed = no;
outboundproxy = "AUS DER VOIP.TXT ENTNEHMEN";
outboundproxy_without_route_header = no;
dditype = ddi_none;
ddireception = "";
alias_head_number = "";
backup_wanted = no;
use_session_timer = no;
use_rport = yes;
add_rtpmap_for_all_codecs = no;
answer_only_one_codec = no;
without_annexb_no = no;
srtp_supported = no;
use_488_for_no_t38 = no;
g726_via_rfc3551 = no;
no_g726_32_offer_with_pt2 = no;
enable_3xx = yes;
t38_reinvite_from_remote = no;
use_t38version0 = no;
rtcp_xr_media_attribute = no;
read_p_asserted_identity_header = no;
route_always_over_internet = no;
gui_readonly = no;
}
use_audiocodecs = no;
audiocodecs = "PCMA", "PCMU", "G726-32";
verbose = no;
capi_blocksize_in_ms = 30;
sip_prio = 46;
rtp_prio = 46;

dyn_codecs = yes;
prio_low_codec = no;
send_ringtone = no;
t38_support_enabled = no;
enum_support_enabled = no;
bandwidth_to_leave_KBits = 0;
dialoglimit = 0;
enumdomains = "e164.arpa", "e164.org", "openenum.eu";
rtpstream {
voice_activity_detection {
vad_enabled = vadenabled_no;
vad_threshold = 10000;
}
plc {
in_the_stack = yes;
}
jitter {
auto_on = yes;
in_ms = 60;
in_packets = 0;
}
rtcp_enabled = yes;
silence_detection = no;
}
voip_assi_enabled = no;
extensions {
enabled = no;
username = "";
authname = "";
passwd = "";
extension_number = 620;
reg_from_outside = no;
gsm_tethering = no;
tx_packetsize_in_ms = 0;
}
}
// EOF
**** END OF FILE ****


Falls ihr die ISDN Option gebucht habt und drei MSN eintragen müßt, dann den ganzen Block von "ua1 { ... }" kopieren und gleich dahinter einfügen, das kopierte "ua1" ändern zu "ua2" und dann "ua3".

Die voip.cfg in telnet speichern, schließen und die Box mit "reboot" neustarten lassen. Bei der Export Datei diese speichern und in der Box wiederherstellen lassen.

Wenn die Box neu gestartet hat und ihr wieder ins Webinterface reinkommt, müßen bei der Internetverbindung und der Telefonie in der Übersicht zwei grüne Punkte stehen und 1 bzw. 3 Rufnummern aktiv sein. Falls nicht die Übersicht mal nach 15 Sekunden aktualisieren und nochmal prüfen, sonst im Ereignissprotokoll die Fehler suchen.

3. Registrierte Nummern freigeben
Jetzt müßt ihr in den Bereich Telefonie > Internettelefonie, bei eurer ersten Nummer auf Bearbeiten klicken. In der Deteilansicht könnt ihr noch einen Anzeigenamen eintragen, dann ohne weitere Änderungen auf OK klicken.
Erst jetzt ist diese Nummer bei der Einrichtung eines neuen Telefoniegeräts auswählbar!

Diesen Schritt bei den beiden anderen Nummern wiederholen, falls ISDN Option gebucht.


4. Weitere VoIP Konten eintragen (falls benötigt)
Wer möchte kann auch gleich seine Dritt Anbieter VoIP Konten eintragen, bei mir ist es eine Rufnummer bei Sipgate.
Dazu in der Internettelefonie eine neue Nummer Einrichten, Anbieter auswählen, eure Zugangsdaten eintragen und speichern.
In der Übersicht wird jetzt stehen, eine nicht registrierte Nummer, das ist auch so erstmal in Ordnung, denn Alice vergibt über den 2. PVC ja nur eine private IP, somit kann sich die Nummer bei z.B. Sipgate nicht registrieren.
Jetzt kann man über telnet direkt wieder in die voip.cfg rein oder wieder über eine neu erzeugte (!) Export Datei den voip.cfg Abschnitt bearbeiten. Bei der Export Datei das "NoChecks=yes" natürlich an entsprechender Stelle nicht vergessen.
Sucht nun den "ua" Eintrag eures Drittanbieters, bei mir ist es "ua 4". Ganz unten vor der geschweiften Klammer zu folgendem Eintrag gehen

route_always_over_internet = no;

Aus dem "no" machen wir ein "yes"

route_always_over_internet = yes;

Bei Telnet das speichern nicht vergessen und die Datei schliesen, dann ein "reboot". Bei der Export Datei auch im Textformat speichern und in der FBox wiederherstellen, Box sollte jetzt auch neu starten.

Jetzt ins Webinterface und in der Übersicht sollte nun auch unsere Drittanbieter Nummer als aktiv erscheinen :mrgreen:

Fazit:
Ich habe die Schritte bei meiner FBox 7390 genau so wie hier beschrieben abgearbeitet und es hat funktioniert. Bei wem das nicht so ist der hat etwas falsch gemacht :roll:

Viel Spaß beim Rumbasteln

Thomas
Zuletzt geändert von newsletter001 am Mo, 11 Jul 2011 0:57, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Update eingefügt.
d4ta
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa, 18 Sep 2010 18:57
Plz/Ort: Berlin
Anschluss: NGN-Anschluß - QSC/TLF
Tarif: Alice Fun Speed
Tarifoptionen: ISDN, Mobile Internet Flat Handy,
Talk4Free Europa Light
Modem: Fritz!Box 7390

Beitragvon BaerchenHH » Di, 16 Nov 2010 17:42

Diskussionen und Fragen können hier gestellt werden...: viewtopic.php?p=264618#p264618
Hanse-Netter seit 1997 • Speed-Komplett mit 16Mb/s • TKSiV für 15,- • BfI machts möglich :)
Wer etwas erreichen will sucht Wege, wer etwas verhindern will sucht Gründe !
Das Diskussionsforum für Schule und Bildung: http://www.SchulBildungsForum.de
Benutzeravatar
BaerchenHH
Administrator
 
Beiträge: 3306
Registriert: Mo, 18 Jun 2007 0:07
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Speed Komplett
Tarifoptionen: ISDN • TKSiV
8x SIM & CommunityFlat
Modem: Siemens SL2-141-I


Zurück zu FAQ



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron