[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 986: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone.
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 986: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone.
HanseNet-User-Forum • Thema anzeigen - 2te Telefonleitung und Fritz! 7270

2te Telefonleitung und Fritz! 7270

Hier könnt ihr äußern, was HanseNet noch besser machen könnte.

2te Telefonleitung und Fritz! 7270

Beitragvon mipooh » Mo, 16 Feb 2009 21:15

Das ist was ich mir von Alice wünschen würde. Und zwar natürlich auch für Bestandskunden.
mipooh
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr, 13 Feb 2009 21:45
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Tarifoptionen: ISDN
Modem: Fritz!Box 7270

Beitragvon Segfault » Mo, 16 Feb 2009 21:17

Wenn du 2 Telefonleitungen brauchst dann nehme doch ISDN ...?!

Versteh den Wunsch sonst nicht so gant :-?
Benutzeravatar
Segfault
 
Beiträge: 1536
Registriert: Do, 17 Jul 2008 11:30
Plz/Ort: Potsdam
Anschluss: Fremdanbieter
Tarif: anderer
Tarifoptionen: Easybell nur DSL Anschluss
Modem: Speedport W 701V

Beitragvon mipooh » Mo, 16 Feb 2009 22:49

Ist halt Stand der Providertechnik... 2 Leitungen, auch ohne ISDN und dazu die Fritzbox 7270 als Modem und Telefonanlage.
1&1 hat´s, Freenet hat´s, Kabeldeutschland hat´s und wer weiss noch... und ich finde das praktisch.
mipooh
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr, 13 Feb 2009 21:45
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Tarifoptionen: ISDN
Modem: Fritz!Box 7270

Beitragvon Falcon » Mo, 16 Feb 2009 23:37

wer will schon noch ne 7270, wenns bald die neue gibt ;)
Falcon
 
Beiträge: 6166
Registriert: Do, 22 Mai 2008 21:19
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: anderer
Tarifoptionen: Alice L, HomeTV mit Big Entertainment und MTV Tune Inn,
Mobile Basic, O2 Blue 250 + Internet Pack L
Modem: SL2 auf 3.28p + FB 7270

Beitragvon mikrogigant » Di, 17 Feb 2009 0:39

mipooh hat geschrieben:Ist halt Stand der Providertechnik... 2 Leitungen, auch ohne ISDN

Du meinst 2 VoIP-Kanäle? VoIP will man nicht wirklich, wenn man auch echtes ISDN haben kann. Wer sich dennoch auf VoIP einlassen will, kann auch bei Alice NGN 2 Sprachkanäle haben.

mipooh hat geschrieben:und dazu die Fritzbox 7270 als Modem und Telefonanlage.

Die rechnet sich nicht mit einem 1-Monats-Vertrag. Mir persönlich ist der aber lieber als jede "geschenkte" Hardware (die in Wirklichkeit gar nicht geschenkt ist, denn kein Provider hat etwas zu verschenken). Speziell durch die kurze Vertragslaufzeit bei Alice und die dadurch möglichen spontanen Tarif- und Optionswechsel habe ich gegenüber Knebelvertragsanbietern schon so viel Geld gespart, dass ich mir gleich mehrere Fritzboxen kaufen könnte. Ich brauche aber keine, denn ich habe konventionelles ISDN und keinen VoIP-Anschluss. Eine stinknormale, jahrelang bewährte Uralt-Eumex (oder wie in meinem Fall eine fast ebenso alte AVM-Fritz!X-Telefonanlage) tut's auch.

mipooh hat geschrieben:1&1 hat´s, Freenet hat´s, Kabeldeutschland hat´s und wer weiss noch...

Und allesamt haben sie Laufzeitverträge, während deren Laufzeit der Kunde keine Chance hat, bei Bedarf den Anbieter oder auch nur in einen "kleineren" Tarif beim gleichen Anbieter zu wechseln oder irgendwelche Preissenkungen oder andere Vergünstigungen mitzunehmen. Nein danke.

mipooh hat geschrieben:und ich finde das praktisch.

Dann kauf dir doch einfach eine Fritzbox, wenn du partout eine haben willst. Das kommt dich billiger als wenn du sie vom Provider subventionieren lässt, und zwar auch dann, wenn du den regulären Ladenpreis dafür bezahlst. Dass sie "gratis" sein soll, will dir nur der Provider weismachen. Nach etwas Nachrechnen wirst du feststellen, dass du die Box keineswegs gratis bekommst.

Grüßle

Der Mikrogigant
Benutzeravatar
mikrogigant
 
Beiträge: 4959
Registriert: So, 24 Sep 2006 1:29
Plz/Ort: Berlin
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Tarifoptionen: ISDN, Mobile Basic, Alice/O2 Community Flatrate, O2 Blue Select
Modem: Speedport W920V

Beitragvon mipooh » Di, 17 Feb 2009 8:23

Solange Alice der einzige Provider war, der einen Monat Kündigung hatte, sah das zwar so aus, dass man jederzeit wechseln konnte. Nur hätte man dann ja zu einem Provider mit langen Laufzeiten wechseln müssen, nicht wirklich eine gute Option.
Mit der Technik kenne ich mich nicht gut genug aus um überhaupt sicher zu wissen, was für einen Anschluss ich habe. (Alice Box mit Turbolink IAD 2200 hinten drauf und Telefon an diesem weissen Kästchen) Daher kann ich zu VoC, Voip und NGN nichts sagen.

Mein Telefon ist nun nicht ISDN, ist Dect mit derzeit 2 Handapparaten. Und da schiene es mir eben angenehm, wenn ich die direkt am Router-Kombigerät anschliessen könnte und während eines Gesprächs auf der einen Leitung noch eine andere benutzen könnte. ISDN würde mir da nicht wirklich meinen Wunsch erfüllen, weil ich dann ja doch noch ein separates Telefon anschliessen müsste.

Dass es demnächst wieder etwas neueres gibt, könnte sein, falls die Anbieter relativ schnell diesen neuen ADSL-Standard einführen, dass das dann interessant sein könnte. Solange 16000 (ich lieg bei knapp 14000) noch Standard sind, schiene mir die 7270 ausreichend.

(Kurz zusammengefasst, was ich daran gut finde: 2 Gespräche gleichzeitig, Fax, Anrufbeantworter, Wegfall der separaten Basisstation und nur ein Gerät statt jetzt 2, Alice-Box und Wlan-Router)

Ist ja auch nur ein Wunsch und bezieht sich auf den Komfort, weniger auf die Technik.
mipooh
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr, 13 Feb 2009 21:45
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Tarifoptionen: ISDN
Modem: Fritz!Box 7270

Beitragvon mikrogigant » Di, 17 Feb 2009 9:25

mipooh hat geschrieben:Solange Alice der einzige Provider war, der einen Monat Kündigung hatte, sah das zwar so aus, dass man jederzeit wechseln konnte. Nur hätte man dann ja zu einem Provider mit langen Laufzeiten wechseln müssen, nicht wirklich eine gute Option.

Man kann bei kurzen Laufzeiten nicht nur den Provider, sondern einfach nur den Tarif schnell wechseln. Auch dadurch kann man jede Menge bares Geld sparen.

mipooh hat geschrieben:Mit der Technik kenne ich mich nicht gut genug aus um überhaupt sicher zu wissen, was für einen Anschluss ich habe. (Alice Box mit Turbolink IAD 2200 hinten drauf und Telefon an diesem weissen Kästchen) Daher kann ich zu VoC, Voip und NGN nichts sagen.

Du hast NGN und VoIP.

mipooh hat geschrieben:Mein Telefon ist nun nicht ISDN, ist Dect mit derzeit 2 Handapparaten. Und da schiene es mir eben angenehm, wenn ich die direkt am Router-Kombigerät anschliessen könnte und während eines Gesprächs auf der einen Leitung noch eine andere benutzen könnte.

Kein Problem: bestelle die ISDN-Option und du hast 2 Leitungen (und bis zu 10 Rufnummern). Die kostet 2 Euro monatlich. Allerdings brauchst du, um deine Telefone anschließen zu können, noch eine kleine Telefonanlage bzw. einen a/b-Adapter (Umsetzer von ISDN auf Analog).

mipooh hat geschrieben:ISDN würde mir da nicht wirklich meinen Wunsch erfüllen, weil ich dann ja doch noch ein separates Telefon anschliessen müsste.

Wenn deine beiden DECT-Telefone analoge Telefone sind, die über eine gemeinsame Basisstation laufen, dann würde dir auch eine Fritzbox nicht weiterhelfen. Um 2 Sprachkanäle nutzen zu können, brauchst du auch 2 separate Telefone oder 2 Telefone, die zwar eine gemeinsame Basisstation nutzen, dabei aber schon auf der Funkstrecke und weiter auf der Verbindung zum Amt 2 separate Sprachkanäle unterstützen.

Hansenet stellt anschlusstechnisch übrigens genau das gleiche bereit wie die Deutsche Telekom AG. Bestellt man dort einen einfachen analogen Anschluss, hat man einen Sprachkanal und kann an die standardmäßig mitgelieferte TAE-Dose auch nur ein Telefon anschließen. Bestellt man einfaches ISDN, so bekommt man einen NTBA, an den man aber ausschließlich ISDN-Geräte anschließen kann. Zusätzliche Geräte muss man sich selbst kaufen. Erst bei Abschluss eines 2-Jahres-Vertrags lässt sich die Telekom zu etwas hochwertigeren Zugaben zum Anschluss herab, u. a. bekommt man dann eine kleine Telefonanlage (Speedport), an die man mehrere analoge Telefone anschließen und im Falle eines ISDN-Anschlusses auch mehrere Sprachkanäle nutzen kann.

mipooh hat geschrieben:(Kurz zusammengefasst, was ich daran gut finde: 2 Gespräche gleichzeitig,

Dafür brauchst du zwingend ISDN oder du musst zusätzlich zu Alice noch einen VoIP-Fremdanbieter nutzen.

mipooh hat geschrieben:Fax, Anrufbeantworter,

Stell dir vor, das habe ich alles auch. Ohne Fritzbox und auch ohne irgendwelche Geräte bei mir aufstellen zu müssen. Man muss einfach nur bei Arcor oder web.de einen kostenlosen Freemail-Account einrichten, dann bekommt man diese Features gratis. Mit Telefonflat sind sie auch an Alice-Anschlüssen kostenlos nutzbar.

mipooh hat geschrieben:Wegfall der separaten Basisstation

Das funktioniert nur, wenn deine Schnurlostelefone den DECT/GAP-Standard unterstützen (DECT allein reicht nicht, um Schnurlos-Handapparate an der Basisstation eines anderen Herstellers zu betreiben).

mipooh hat geschrieben:und nur ein Gerät statt jetzt 2, Alice-Box und Wlan-Router)

Das wäre in der Tat ein Vorteil. Allerdings müsste die Fritzbox von Hansenet vorkonfiguriert sein, sonst kann man sie nicht als Ersatz für die Alice Box verwenden, sondern allenfalls zusätzlich daran anschließen. Weiterhin wäre die Konfiguration vermutlich arg beschnitten. Du weißt ja sicher, dass die Interna der Alice Boxen strenggehütetes Geheimnis sind und der Kunde aus Gründen der Betriebssicherheit an der Konfiguration so gut wie nichts verändern kann. Eine auf ähnliche Weise verriegelte Fritzbox dürfte wenig Spaß machen. Wenn du also schon den Wunsch nach einer Fritzbox äußerst, dann nur in Kombination mit einer Umstellung auf echtes Festnetz (statt NGN). Dann entfällt die Notwendigkeit, die Konfiguration der Box gegen Eingriffe zu sperren, so dass der Kunde alle Features der Box voll nutzen und sie uneingeschränkt nach seinen Wünschen einrichten kann.

Grüßle

Der Mikrogigant
Benutzeravatar
mikrogigant
 
Beiträge: 4959
Registriert: So, 24 Sep 2006 1:29
Plz/Ort: Berlin
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Tarifoptionen: ISDN, Mobile Basic, Alice/O2 Community Flatrate, O2 Blue Select
Modem: Speedport W920V

Beitragvon mipooh » Di, 17 Feb 2009 9:44

Wenn deine beiden DECT-Telefone analoge Telefone sind, die über eine gemeinsame Basisstation laufen, dann würde dir auch eine Fritzbox nicht weiterhelfen.

Ich dachte, wenn die an der Fritzbox angemeldet sind würden die sich verhalten wie 2 getrennte Telefone an einer Telefonanlage.
Da die ganz neu sind (Motorola D 802) gehe ich mal von Dect/Gap aus auch ohne es jetzt nachgelesen zu haben.
mipooh
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr, 13 Feb 2009 21:45
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Tarifoptionen: ISDN
Modem: Fritz!Box 7270

Beitragvon mikrogigant » Di, 17 Feb 2009 10:06

mipooh hat geschrieben:
Wenn deine beiden DECT-Telefone analoge Telefone sind, die über eine gemeinsame Basisstation laufen, dann würde dir auch eine Fritzbox nicht weiterhelfen.

Ich dachte, wenn die an der Fritzbox angemeldet sind würden die sich verhalten wie 2 getrennte Telefone an einer Telefonanlage.

Das ist korrekt. Die Fritzbox enthält eine Basisstation, die mehrere Sprachkanäle verwalten kann. Ohne ISDN oder (im Falle von NGN) mehrere VoIP-Sprachkanäle nutzt dir dieses Feature aber nichts bzw. es kommt nur bei Interngesprächen zum Tragen.

mipooh hat geschrieben:Da die ganz neu sind (Motorola D 802) gehe ich mal von Dect/Gap aus auch ohne es jetzt nachgelesen zu haben.

Ja, lt. http://www.motorola.com/schnurlosestelefon/D801_b.pdf sind deine Telefone GAP-fähig.

Grüßle

Der Mikrogigant
Benutzeravatar
mikrogigant
 
Beiträge: 4959
Registriert: So, 24 Sep 2006 1:29
Plz/Ort: Berlin
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Tarifoptionen: ISDN, Mobile Basic, Alice/O2 Community Flatrate, O2 Blue Select
Modem: Speedport W920V

Beitragvon mipooh » Di, 17 Feb 2009 11:40

Hab ich das jetzt richtig verstanden...?
Würde ich auf ISDN umstellen lassen und statt meines Routers eine 7270 anschliessen und den ISDN Anschluss von Alice in die Fritzbox stecken, dann könnte ich die Fritzbox uneingeschränkt nutzen?
(Bist Du wirklich sicher, dass ich NGN habe? Mein Telefon ist ja nicht am Modem angeschlossen, sondern an einem Kästchen, wo Saphiron draufsteht.)
mipooh
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr, 13 Feb 2009 21:45
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Tarifoptionen: ISDN
Modem: Fritz!Box 7270

Beitragvon Segfault » Di, 17 Feb 2009 12:08

Sphairon IAD = NGN ! Das ist Gesetz bei Alice.

Und was verstehst du unter uneingeschränkt nutzen ?
Benutzeravatar
Segfault
 
Beiträge: 1536
Registriert: Do, 17 Jul 2008 11:30
Plz/Ort: Potsdam
Anschluss: Fremdanbieter
Tarif: anderer
Tarifoptionen: Easybell nur DSL Anschluss
Modem: Speedport W 701V

Beitragvon mikrogigant » Di, 17 Feb 2009 12:28

mipooh hat geschrieben:Hab ich das jetzt richtig verstanden...?
Würde ich auf ISDN umstellen lassen und statt meines Routers eine 7270 anschliessen und den ISDN Anschluss von Alice in die Fritzbox stecken, dann könnte ich die Fritzbox uneingeschränkt nutzen?

Ja, mit einer Einschränkung: die Sphairon Box ist ein Modem, welches verwendet werden muss (sonst funktioniert die Telefonie nicht). Da die 7270 über ein internes Modem verfügt, muss dieses abgeschaltet werden, wenn man sie statt mit dem internen an einem externen Modem betreiben will. Bei deaktiviertem Modem wird die LAN1-Schnittstelle der Fritzbox als Schnittstelle zum externen Modem (also dem Sphairon) verwendet. Du verlierst also eine LAN-Schnittstelle. Die WAN-Schnittstelle der Fritzbox (das ist der Anschluss, der bei konventionellem Festnetz mit dem Splitter verbunden wird) wird bei NGN-Anschlüssen nicht benutzt.

Zusätzlich muss der Amtsanschluss der Fritzbox (im Falle eines ISDN-Anschlusses heißt der "S0") ebenfalls mit dem entsprechenden Anschluss des Sphairon verbunden werden. Apropos Sphairon: bei einem Wechsel von analog zu ISDN tauscht Hansenet die Sphairons in der Regel aus, denn die Modelle für analoge und für ISDN-Anschlüsse unterscheiden sich. Bei den ISDN-Modellen sind die analogen Telefonanschlüsse deaktiviert.

mipooh hat geschrieben:(Bist Du wirklich sicher, dass ich NGN habe? Mein Telefon ist ja nicht am Modem angeschlossen, sondern an einem Kästchen, wo Saphiron draufsteht.)

Das Sphairon ist ein Modem ;) Nicht umsonst heißt es "IAD", was eine Abkürzung für "Integrated Access Device" ist. Es ist also nicht nur ein Modem, sondern gleichzeitig auch ein VoIP-Wandler für Telefonie. Daher muss man es benutzen, wenn man telefonieren will. Theoretisch könnte auch die Fritzbox die Aufgabe des Sphairon IAD übernehmen, denn auch sie enthält ein Modem und einen VoIP-Wandler (und noch vieles mehr). Leider hält Hansenet aber die Informationen, die man benötigt, um die Fritzbox zum Einsatz an Alice NGN-Anschlüssen zu konfigurieren, geheim. Daher muss man doch 2 Geräte verwenden, nämlich das IAD und die Fritzbox. Der Wunsch nach Veröffentlichung der Konfigurationsdaten wurde übrigens hier schon mehrfach geäußert ;) Hansenet hat aber wohl Angst, dass die Kunden die Konfiguration zerschießen oder sonst irgendwelchen Mist bauen. Daher liefern sie mit dem Sphairon IAD ein vorkonfiguriertes Gerät aus, mit dem der Anschluss garantiert funktioniert (im Idealfall ;)) und an dem der Kunde nichts verändern kann.

Grüßle

Der Mikrogigant
Benutzeravatar
mikrogigant
 
Beiträge: 4959
Registriert: So, 24 Sep 2006 1:29
Plz/Ort: Berlin
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Tarifoptionen: ISDN, Mobile Basic, Alice/O2 Community Flatrate, O2 Blue Select
Modem: Speedport W920V

Beitragvon mipooh » Di, 17 Feb 2009 12:44

Also scheint klar zu sein, dass mein Wunsch grundsätzlich realisierbar ist über ISDN seitens Alice und eine AVM Fritzbox. Vielen Dank mal erst... scheint doch nicht ganz unkompliziert... obwohl, einen Router hab ich auch jetzt dran, der wäre ja nur auszutauschen und statt das Telefon wie bisher direkt anzuschliessen, müsste dann eben ein Kabel vom Telefonanschluß in die ISDN Buchse der 7270. Der Rest würde wohl in der 7270 geregelt.
Voip über weitere Anbieter müsste dann ja auch möglich sein.
mipooh
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr, 13 Feb 2009 21:45
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Tarifoptionen: ISDN
Modem: Fritz!Box 7270

Beitragvon newsletter001 » Di, 17 Feb 2009 13:33

Richtig. ISDN buchen, den jetzigen Router gegen die Fritzbox tauschen, zusätzlich den Telefonausgang vom Modem mit der Fritzbox verbinden, dann die Fritzbox für Zugang über LAN konfigurieren, Telefonnie einrichten, fertig. Ist einmalig etwas aufwändig, aber lohnt sich, da du die Fritz ja auch als AB und Fax verwenden kannst.

BTW, in deinem Profil steht "Hamburg" ist das auch der Anschlußstandort? Weil in Hamburg eigentlich nur Vollanschlüsse, also kein NGN/VoIP geschaltet werden und du somit auch kein IAD sondern ein Siemens-Modem kommen hättest?
Benutzeravatar
newsletter001
Moderator
 
Beiträge: 6136
Registriert: So, 09 Sep 2007 17:31
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarifoptionen: Option Mobile
Modem: Speedport W500V

Beitragvon Falcon » Di, 17 Feb 2009 14:32

@Mikro: bei Wechsel von analog auf ISDN wird das IAD nciht getauscht, welche Ports offen sind, das ist ne reine Softwaresache. Das wird dann per Fernzugriff geändert.
Falcon
 
Beiträge: 6166
Registriert: Do, 22 Mai 2008 21:19
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: anderer
Tarifoptionen: Alice L, HomeTV mit Big Entertainment und MTV Tune Inn,
Mobile Basic, O2 Blue 250 + Internet Pack L
Modem: SL2 auf 3.28p + FB 7270

Beitragvon mipooh » Di, 17 Feb 2009 15:39

BTW, in deinem Profil steht "Hamburg" ist das auch der Anschlußstandort? Weil in Hamburg eigentlich nur Vollanschlüsse, also kein NGN/VoIP geschaltet werden und du somit auch kein IAD sondern ein Siemens-Modem kommen hättest?

Ich hatte mal die Hardware bei Tchibo mitgenommen, als ich hierhergezogen bin. Dachte, das wäre Standard...
mipooh
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr, 13 Feb 2009 21:45
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Tarifoptionen: ISDN
Modem: Fritz!Box 7270

Beitragvon newsletter001 » Di, 17 Feb 2009 17:05

Dann hast du aber kein Sphairon Turbolink 2200, sondern eine AliceBox?

Siehe hier: AliceBox

Das ändert dann nämlich alles (zum Guten)!

Dann hast du einen Vollanschluß, kannst das AliceModem komplett in den Schrank stellen und deine eigene Hardware nutzen. Das wäre dann z.B. deine Fritzbox, die du komplett so nutzen könntest, wie an jedem anderen (Telekom-) Anschluß auch.

Mach doch bitte mal über die Alicehomepage einen Neukunden Verfügbarkeitscheck.
Könntest du Alice Comfort bei dir bekommen? Wenn ja, hast du definitiv einen Vollanschluß ohne VoIP!
Siehe auch Anschlußvarianten
Benutzeravatar
newsletter001
Moderator
 
Beiträge: 6136
Registriert: So, 09 Sep 2007 17:31
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarifoptionen: Option Mobile
Modem: Speedport W500V

Beitragvon mikrogigant » Di, 17 Feb 2009 17:23

mipooh hat geschrieben:Ich hatte mal die Hardware bei Tchibo mitgenommen, als ich hierhergezogen bin. Dachte, das wäre Standard...

Achso, jetzt wird mir einiges klar. Deswegen sagst du ja auch, dass dein Telefon nicht ans Modem angeschlossen ist. Standard ist das Sphairon normalerweise nur für NGN-Anschlüsse. Hättest du deine Box nicht bei Tchibo gekauft, sondern direkt bei Hansenet bestellt, hättest du andere Hardware (Siemens) bekommen.

Du hast also offenbar einen echten Festnetzanschluss, kein NGN. Die Telefonie läuft demnach auch nicht über VoIP. Das Sphairon IAD verwendest du vermutlich nur als Modem, der Telefonieteil liegt brach, richtig? Stattdessen ist dein Telefon zusammen mit dem Modem direkt am Splitter angeschlossen (Achtung: auch auf dem Splitter kann "Sphairon" draufstehen, aber deswegen ist es kein IAD. Sphairon beliefert Hansenet sowohl mit Splittern als auch mit IADs). Dass du einen konventionellen Anschluss hast, erklärt auch, warum du noch gar nicht über Sphairon-Probleme geklagt hast ;)

Im Falle eines echten Festnetzanschlusses kannst du jedenfalls das Sphairon IAD durch eine Fritzbox komplett ersetzen, d. h. das IAD ist entbehrlich. Stattdessen schließt du den WAN-Anschluss der Fritzbox direkt an den Splitter an, wobei in diesem Fall das interne Modem nicht deaktiviert werden darf.

Da du den Wunsch nach mehreren Sprachkanälen geäußert hast, empfiehlt sich aber dennoch ein Umstieg auf ISDN. Dann bekommst du von Hansenet noch ein Kästchen, das nennt sich NTBA (auch da kann Sphairon draufstehen, ohne dass es sich aber um ein IAD handelt). Der NTBA wird ebenfalls an den Splitter angeschlossen und besitzt einen S0-Anschluss (der sieht ähnlich aus wie ein Ethernet-Netzwerkanschluss, darf aber keinesfalls mit einem solchen verwechselt werden!), an den der Telefon-Amtsanschluss der Fritzbox angeschlossen wird. Es führen also 2 Verbindungen von der Fritzbox zum Telefonanschluss: einmal Splitter - WAN-Port (für DSL) und einmal NTBA - Fritzbox ISDN (fürs Telefon).

Verzichtest du auf ISDN und bleibst bei deinem Analoganschluss, bekommst du keinen NTBA. Trotzdem gibt es auch hier 2 Verbindungen zwischen Fritzbox und Telefonanschluss (eine für DSL, eine für Telefon), nur werden beide an den Splitter angeschlossen. Ein analoger Anschluss erlaubt aber trotz Fritzbox immer nur ein Extern-Gespräch zur gleichen Zeit. Wenn du mehrere Gespräche gleichzeitig führen willst, kannst du das z. B. über VoIP tun. Zu diesem Zweck musst du bei einem VoIP-Anbieter deiner Wahl einen Account eröffnen und die Fritzbox so konfigurieren, dass das Gespräch über den Fremdanbieter läuft, wenn der Alice-Anschluss besetzt ist. Nachteil: deine Alice Telefonflatrat (so du eine hast) gilt für den VoIP-Zugang natürlich nicht, was zusätzliche Kosten verursacht. Der Umstieg auf ISDN ist da bestimmt vorteilhafter, denn für nur 2 Euro mehr im Monat bekommst du quasi einen vollwertigen zweiten Alice-Anschluss incl. Flatrate und allen anderen Tarifmerkmalen, die dein jetziger Anschluss auch hat.

Übrigens ist die Hansenet-Hardware üblicherweise nur geliehen, sie ist nicht dein Eigentum. Du musst sie daher bei Vertragsende zurückgeben und darfst sie nicht verkaufen. Ob das allerdings auch für die von Tchibo verkauften Boxen gilt, kann ich nicht sagen.

Grüßle

Der Mikrogigant
Benutzeravatar
mikrogigant
 
Beiträge: 4959
Registriert: So, 24 Sep 2006 1:29
Plz/Ort: Berlin
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Tarifoptionen: ISDN, Mobile Basic, Alice/O2 Community Flatrate, O2 Blue Select
Modem: Speedport W920V

Beitragvon mipooh » Di, 17 Feb 2009 18:14

Ja, vielen Dank, das habe ich auch eben herausgefunden. Ich bin nämlich einfach mal zum Kundenservice gefahren und hab mich genauer informiert. Der Anschluß ist tatsächlich ein ganz normaler. Wenn ich will, tauschen sie mir auch die Box gegen ein neues Modell um, weiss nur noch nicht ob ich mich am Ende für die 7270 entscheide oder nicht. Bei uns im Mediamarkt ist sie mir zu teuer (209 €), im Internet auch noch gute 180 €. Ohne Fritzbox aber auch erstmal kein ISDN, weil sonst ja meine Telefone erneuert werden müssten bzw ein Adapter nötig wäre.
Vielleicht wird die 7270 ja nach der Cebit deutlich billiger....
mipooh
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr, 13 Feb 2009 21:45
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Tarifoptionen: ISDN
Modem: Fritz!Box 7270

Beitragvon newsletter001 » Di, 17 Feb 2009 18:30

mipooh hat geschrieben:Wenn ich will, tauschen sie mir auch die Box gegen ein neues Modell um, weiss nur noch nicht ob ich mich am Ende für die 7270 entscheide oder nicht.

Wenn du eh eigene Hardware verwenden willst, dann ist es egal, welches Modem von Hansenet man im Schrank stehen hat, stimmt. :wink:
mipooh hat geschrieben:Ohne Fritzbox aber auch erstmal kein ISDN, weil sonst ja meine Telefone erneuert werden müssten bzw ein Adapter nötig wäre.

Nein. Der "Adapter", ein a/b Wandler zum Anschluß von analogen Endgeräten an ISDN Anchlüssen ist in der Fritzbox bereits mit eingebaut! Es ist problemlos möglich deine analogen Telefone an der Fritzbox auch am ISDN Anschluß zu betreiben!
(Das wird immer besser, was... :mrgreen: )
Benutzeravatar
newsletter001
Moderator
 
Beiträge: 6136
Registriert: So, 09 Sep 2007 17:31
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarifoptionen: Option Mobile
Modem: Speedport W500V

Beitragvon vector2a » Di, 17 Feb 2009 20:42

Wenn du die DECT-Basisstation brauchst, dann kommst du nicht um die 7270 rum. Geht beim großen Auktionshaus für ~100 über die Theke.
Ansonsten ist die 7170 keine schlechte Wahl. Kostet ~50€.
Wenn du auf die Faxfunktion (Empfang wenn PC offline) verzichten kannst und keinen USB-Printserver brauchst, könntest du auch eine 7050 nehmen, die gibts für ~25 Euronen.
Bei technischen Problemen bitte immer angeben: Tarif (Analog/ISDN), DSL-Modem von Alice, ggfs. Router, ggfs. Telefonhardware.
z.B.: Alice Fun ISDN, Sphairon Turbolink IAD, D-Link DI-524, Teledat 2a/b
Danke!
Benutzeravatar
vector2a
 
Beiträge: 5213
Registriert: Do, 13 Okt 2005 20:27
Plz/Ort: Hamburg
Anschluss: POTS-Anschluß
Tarif: Alice Fun
Modem: Alice 1111


Zurück zu Wünsche



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron