[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 986: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone.
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /viewtopic.php on line 986: getdate(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected the timezone 'UTC' for now, but please set date.timezone to select your timezone.
HanseNet-User-Forum • Thema anzeigen - Remotedesktop über Internet
Seite 1 von 1

Remotedesktop über Internet

BeitragVerfasst: Fr, 01 Jul 2011 12:57
von michael472
Hallo,

ich möchte mich über das Internet mit der Windows Remotedesktopverbindung zu meinem Pc verbinden.
Dazu habe ich mich bei dyndns angemeldet und die DynDNS FUnktion im IAD eingeschaltet, das funktioniert mit "ping xxx.dyndns.org", die IP Adresse vom IAD wird angezeigt.

Ich habe im IAD eine IP Filter Regel für den Standardport 3389 auf den betreffenden Pc eingerichtet. Es kommt aber keine Verbindung zustande. Windows XP Firewall ist auch eine Ausnahmeregel eingerichtet, im internen LAN funktioniert die Remotedesktopverbindung auch.
Ein Portscan bei heise.de ergab, dass der Port nicht geöffnet sei. Verstehe nicht wieso das so ist und weis nicht was ich noch tun kann?

Kennt sich jemand damit aus und kann mir weiterhelfen?

BeitragVerfasst: Fr, 01 Jul 2011 16:07
von kiwiman
Du musst ein Port Forwarding einrichten und nicht einen Port Filter. Der macht nämlich das genaue Gegenteil und fängt Anfragen auf einem solchen Port ab.

BeitragVerfasst: Fr, 01 Jul 2011 16:57
von michael472
Achso, nur frage ich mich jetzt wofür ist dann der IP Filter gut? Ich dachte von den Einstellungen her, dass dies so stimmt: Quelle, Protokoll, Port, Ziel = IN, TCP, 3389, 192.168.1.2 .
Ich habe mal einen Screenshot von den beiden Menüseiten beigefügt, damit man sieht was ich meine und eingegeben habe.

BeitragVerfasst: Fr, 01 Jul 2011 20:24
von kiwiman
also soweit ich weiß ist der IP-Filter eine Möglichkeit um u.a. ausgehende Verbindungen zu blockieren.
Du blockierst jetzt allerdings alle TCP Verbindungen die auf das Ziel 192.168.1.2 zulaufen.

Einfach alle Filter Optionen entfernen. Das Forwarding sieht so richtig aus. Vorrausgesetzt die IP deines PCs ist 192.168.1.2
Mein IAD hatte ein sehr komisches Adressvergabe Verhalten. Angeschlossene Geräte haben wilkürliche IPs aus dem Bereich bekommen. 192.168.1.65 und 192.168.1.71 beispielsweise.

BeitragVerfasst: Fr, 01 Jul 2011 20:51
von michael472
Danke für deine Hilfe. Es funktioniert jetzt (sogar VPN) :D
Ich habe die Einträge bei IP Filter alle gelöscht.

Ich habe bei meinem IAD den DHCP Server ausgeschaltet und vergebe allen LAN Karten/Geräten nur manuell eine IP Adresse. Soviel ich weis kann man bei Port Forwarding keine automatische IP Adressvergabe (DHCP) benutzen, da sich die IP Adresse jedes Mal ändern könnte.

BeitragVerfasst: Fr, 01 Jul 2011 21:55
von kiwiman
michael472 hat geschrieben:Ich habe bei meinem IAD den DHCP Server ausgeschaltet und vergebe allen LAN Karten/Geräten nur manuell eine IP Adresse. Soviel ich weis kann man bei Port Forwarding keine automatische IP Adressvergabe (DHCP) benutzen, da sich die IP Adresse jedes Mal ändern könnte.


gut mitgedacht. bei mir hat sich allerdings die lokale IP über mehr als 2 Jahre hinweg trotz mehrerer Neustarts und Werkresets nicht geändert ;)

BeitragVerfasst: Sa, 02 Jul 2011 18:10
von ts-soft
michael472 hat geschrieben:Ich habe bei meinem IAD den DHCP Server ausgeschaltet und vergebe allen LAN Karten/Geräten nur manuell eine IP Adresse. Soviel ich weis kann man bei Port Forwarding keine automatische IP Adressvergabe (DHCP) benutzen, da sich die IP Adresse jedes Mal ändern könnte.

Wenn Dein IAD die Möglichkeit der IP Reservierung bietet, würde ich eher diese Nutzen.
Bild

Gruß
Thomas